Vorstellung der Wohngruppe

Unser Haus verfügt über drei Stockwerke, verteilt auf insgesamt 550m² Wohnfläche.

Während sich im Erdgeschoss die Gemeinschaftsräume wie Küche, Wohnzimmer, Essecke und Turnhalle befinden, verfügt das erste Obergeschoss über acht Kinderzimmer, ein Zimmer mit Übernachtungsmöglichkeit für den Mitarbeiter im Nachtdienst und insgesamt vier Badezimmer. Im zweiten Obergeschoss stehen Räumlichkeiten zur Durchführung von Hilfeplangesprächen oder Teamsitzungen und Lagerräume beispielsweise für Bastelmaterial zur Verfügung.

Da das Haus vor unserem Einzug eine ganze Weile leer stand, war der Vermieter bereit uns in der Verwirklichung und Umsetzung unserer vielen Vorstellungen sehr entgegen zu kommen. So war es uns möglich, die Raumaufteilung nach unseren Wünschen zu gestalten und den Kindern ein richtig gemütliches, wohnliches Heim zu schaffen.

Da wir aus pädagogischen Gründen ganz bewusst auf jegliche elektronische Unterhaltungsmedien verzichten, ist es uns wichtig, den Kindern ausreichend Möglichkeiten zu geben, ihre Freizeit ohne Fernseher und Spielekonsolen zu gestalten.

Aus diesem Grund findet man bei uns in den gemeinschaftlichen Wohnräumen unter Anderem einen vielgenutzten Tischkicker. Besonders beliebt ist er in der Mittagszeit während der Speisenzubereitung, da er in Sichtweite des Esstischs aufgebaut ist. Denn auch das Mittagessen ist heiß begehrt!

Aber bevor es Essen gibt, werden viele fleißige Hände gebraucht. Ob zum Tisch decken oder Abtrocknen… je mehr Kinder bereit sind zu helfen, umso schneller kann es los gehen.

In den unteren Räumlichkeiten findet man auch unser Highlight, die Turnhalle. Vom Vormieter ehemals als Kino genutzt, ist sie jetzt ein heller Raum, der auf die Bedürfnisse von bewegungsfreudigen Kindern zugeschnitten ist. Hier ist auch bei Regenwetter Raum zum toben, Fußball spielen, rumbalgen oder auch einfach mal zum Dampf ablassen.

In unserer Turnhalle steht auch ein großes Trampolin, das sowohl zum Chillen als auch zum Auspowern genutzt wird. Um dieses Sportgerät überhaupt betreiben zu dürfen, war es erforderlich, dass die Mitarbeiterinnen der Aktiven Pädagogik einen Trampolinschein ablegen. Auch bei den Freunden unserer Wohngruppenkinder ist das Trampolin sehr beliebt und oft wird versucht, sich noch heimlich unter den Besuch zu mischen um auch mal hüpfen zu dürfen.

So können dann auch schon mal Geburtstagspartys, die ruhig und harmlos bei Kakao und Kuchen beginnen sehr schnell recht wild und lustig werden.

Uns ist sehr wichtig, dass sich die Kinder unserer Wohngruppe in ihrem Umfeld wohlfühlen. Wir haben uns große Mühe gegeben, das Haus so gemütlich wie möglich herzurichten. Auch die Kinder haben ihren Beitrag geleistet und fleißig gemalt und gebastelt um die ehemals kahlen Wände zu gestalten. Auch ein gemeinsamer Besuch beim ortsansässigen Fotografen verschönert die Sitzecke.

Jedes unserer Kinder hat die Möglichkeit sein Zimmer nach seinen Wünschen mitzugestalten. Sie können Poster oder Fotos aufhängen und sich aktiv mit einbringen.

Jedes Zimmer verfügt über ein bequemes Bett, einen Kleiderschrank, einen Schreibtisch und größtenteils auch ein Sofa, mindestens jedoch einen bequemen Sessel.

Da Kinder sehr unterschiedlich sind und jedem etwas anderes gut gefällt, ist auch jedes Zimmer individuell für seinen Bewohner eingerichtet. Die beiden Kleinen haben beispielsweise jeweils ein Hochbett, unter dem sie sich eine Höhle bauen und kurzzeitig ins Abenteuerland abtauchen können.